Sautanz:

Dieser Tanz wird in manchen Regionen auch „Schweinauer“ genannt (vermutlich der Name eines Ortsteils) und ist ein Wechseltanz.
Die Paare stehen mit Rheinländerfassung in Tanzrichtung.

1. Teil: 
Die Tanzpaare marschieren hintereinander im geschlossenen Kreis in Tanzrichtung herum.

 

 

 

 2. Teil: 
Die Tänzerinnen machen kehrt und marschieren im geschlossenen Kreis gegen die Tanzrichtung um die Tänzer herum. Die Tänzer stellen sich zu zweit oder zu dritt zusammen und schlagen abwechselnd die linken und rechten Hände gegeneinander.

 

 

 

 

 

 

 

 3. Teil:
Jeder Tänzer nimmt die nächststehende Tänzerin und beide tanzen Walzer in
Rundtanzfassung.

Grundstellung (Rheinländerfassung)

Kehrtmachen der Tänzerinnen

Die Tänzer klatschen die Hände gegeneinander; die Tänzerinnen marschieren um die Tänzer herum